Ingredienzien in Parfums

Parfum nach der Duftkomposition: Düfte mit Zitrusfrüchten

Parfums mit Zitrusfrüchten

Frische, funkelnde und frohe Düfte, die gute Stimmung bringen

Unter dem Begriff Familie der Zitrus Düfte bezeichnen wir in der Parfümindustrie ein gesamtes Spektrum von Früchten und Zitrus Ingredienzien. Hier gehören aber nicht nur Düfte der Zitrusfrüchte, sondern auch andere Ingredienzien mit Zitrusaroma – zum Beispiel Zitronengras oder Verbene. In der Duftkomposition finden Sie diese Aromen meist in dem Kopf des Duftes. Sie werden sie also gleich in den Kopfnoten des Parfums riechen, wodurch sie schon kurz nach dem Gebrauch angenehm in der Nase kitzeln.

Was ist für die Zitrusaromen charakteristisch?

Zitrusaromen verleihen Parfums Frische, Spritzigkeit und Funken. Sie verleihen ihnen eine Atmosphäre von leichter Eleganz, Reinheit und Lebensfreude der sonnigen Tage. Ihre Noten in höhere Konzentration helfen das Gemüt freizumachen und lassen Sie sich frisch, optimistisch und energisch fühlen.

Sie funktionieren hervorragend in Kombination mit anderen Fruchttönen, in denen sie die Süße leicht überdecken und mit Säure ausgleichen. Sie können jedoch auch ein perfekter Begleiter für harte Blumen- und Harztöne in orientalischen Düften sein, die weicher und erfrischender wirken.

Um die natürliche Frische der Zitrusfrüchte in den einzelnen Essenzen zu bewahren, werden diese Rohstoffe meist kalt verarbeitet. Wir schließen eine Reihe von Tönen in die Familie der Zitrusdüfte ein, wie Zitrone, Bergamotte, Limette, Yuzu, rote Orange, Grapefruit, Zitronengras, Mandarine, Verbene, Pomelo, Kumquat und viele andere. Die einzelnen Zutaten unterscheiden sich am besten nach der Intensität von Säure, Bitterkeit und Süße ihrer Düfte. Wir haben für Sie die beliebtesten und in Parfums am häufigste verwendete Zitruse ausgewählt:

Parfums mit Bergamotte

Bergamotte bzw. Citrus Bergamia ist eine Zitrusfrucht, die einer größeren Limette ähnelt. Ihr Aroma und Geschmack ähneln jedoch eher einer Hybride aus Zitrone und Orange. Es hat einen leicht scharfen, süß-sauren Duft mit einem subtilen würzigen Unterton. Es entsteht ein elegantes und sehr komplexes Aroma mit Fruchtnuancen.

Parfums mit Mandarine

Mandarine hat einen süßen und saftigen Duft mit Honigunternoten. In Aromatherapie verwendet man Mandarine zur Unterstützung der Entspannung, Harmonisierung, Erfrischung, aber auch zur Anregung des Nervensystems.

Parfums mit Zitrone und Zitronenrinde

Zitrone ist vielleicht die berühmteste Zitrusfrucht. Sie verleiht Parfums einen hervorragenden säuerlich-süßen Unterton. Es ist aromatisch, hell, fröhlich und lebendig. Sie wird in wirklich frischen Parfüms verwendet, und es ist meistens Teil des Parfümkopfes.

Parfums mit Limette

Die Limette ist im Vergleich zur Zitrone süßer aber auch trockener. Ihre Essenz hat, ähnlich wie die Majorität der anderen Zitrusfrüchte, stimulierende und anregende Wirkungen. Sie verklärt das Gemüt und bringen in das Parfum ein Gefühl von Frische und Munterkeit.

Parfums mit exotischen Yuzu

Yuzu ist eine exotische Frucht aus Japan, die wie eine Mandarine schmeckt. Sie werden es wahrscheinlich nicht bei uns kaufen, aber wenn Sie jemals die Gelegenheit haben, es zu probieren, sollten Sie sie unbedingt nutzen. Neben dem Geschmack ist auch sein Aroma großartig. Yuzu hat einen sehr süßen, aber gleichzeitig relativ bitteren, aber im Vergleich zu anderen Zitrusfrüchten wirklich einzigartigen Geruch. Es wirkt entspannend, stressabbauend und aufmunternd.

Parfums mit Grapefruit

Grapefruit hat in Parfums einen ganz seltsamen Duft. Es ist bitterlich, aromatisch und zitronig, erzeugt aber einen sozusagen „schmutzigen“ Unterton, der an schwarze Johannisbeeren erinnert. Dies sind jedoch einzigartige Aromen, die mit den richtigen Zutaten ein Gefühl von Frische und Einzigartigkeit hervorrufen. Sie sollten es nicht mit heißem Orange oder Rotorange verwechseln.

Parfums mit Neroli

Zum Schluss haben wir aus der Familie Zitrus Düften Neroli gewählt – die Essenz, die aus der Blüte des Orangenbaums gewonnen wird. Obwohl es sich um eine Blume handelt, zählt sie mit ihrem Duft zu den Zitrusaromen. Es hat eine leichte, leicht scharfe Note mit einem Hauch von Orange und Honigblüten. Sein Duft ist reinigend, aromatisch und grün, ähnlich wie z.B. der Duft von Petitgrainöl, das aus den Blättern und Zweigen des Orangenbaums gewonnen wird. Erfrischung bringt er vor allem blumigen Parfums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.